Startseite  Druckversion  Sitemap 

Die Sammlung

Die Sammlung wurde im Lauf der 80er und 90er Jahre des letzten Jahrhunderts aufgebaut. Sie bezieht alle Bereiche der elektrischen Telekommunikation mit ein, d.h. deren Technik, ihren Betrieb und die Verwaltung sowohl im Geräte- wie im Literatur-Bereich.

Die Einmaligkeit dieser Sammlung besteht darin, dass sie insbesondere die Telefonie-Geschichte in Deutschland nahezu vollständig sowohl in der Aparate- als auch in der Vermittlungs-Technik dokumentiert. Recht viele Telefone und ein Teil der Technik sind funktionsfähig und so präsentiert, dass man verfolgen kann, wie Verbindungen zustande kommen. Zahlreiche Vorführmodelle erleichtern das Verständnis. Spezial-Einrichtungen zum Prüfen, zur Gesprächs-Zählung, für automatische Ansagen und vieles mehr kommen dazu. Besonderes Gewicht liegt auf speziellen Werkzeugsätzen sowie Mess- und Prüfgeräten aller Art. Zum Telefon-Bereich gehören auch Anrufbeantworter, Fax- und Hellfaxgeräte, Münztelefone und explosionsgeschützte Apparate. Handvermittlungs-Schränke runden das Bild ab.

Der Bereich Telegrafie umfasst ebenfalls ziemlich vollständig die deutsche Apparate-Entwicklung vom frühen Morseschreiber über den Börsendrucker bis zum letzten elektronischen Fernschreiber, zu einem Hand-Vermittlungsschrank und einem Telegramm-Aufnahme- und Übermittlungs-Platz.

Viele im 20. Jahrhundert verlegte Fernmelde-Kabel in Anschauungsmodellen mit zugehöriger umfangreicher Arbeitsfeld- und Werkzeug-Ausstattung, dazu eine größere Menge der verschiedensten Kabel-Verzweigungs-, Überführungs- und Endverzweiger-Kästen sowie eine kurze Blankdraht-Freileitung zeigen deutlich auch die Entwicklung in der Linientechnik.

 

 

 

 

CMS von artmedic webdesign